Clara Antonelli

Fotografien

Fotografie ist für mich mein Leben. Ein Spiegel der Emotionen, die wir empfinden. Eine Öffnung an meinem Herzen.

Es ist mehr als eine Leidenschaft, es ist mein Motor. Von meinen Eltern in Musik und allen Formen der Kunst in sehr jungem Alter gebadet, wird die Fotografie im Alter von 13 Jahren die Oberhand gewinnen, mit meiner ersten AE1 in meinen Händen. Der Samen wurde zuerst in einer Dunkelkammer mit einer Durst in meinem Keller gekeimt; 10 Jahre Ilford und Dias, Schwarzweißdrucke und Selenwender.
Dann ging ich nach und nach mit meiner persönlichen Entwicklung, die immer auf einen neuen Punkt zielte, wie ein Durst, zur Farbe, zur Digitaltechnik über. Diese autodidaktische Spur in meinen Augen ist essentiell, denn wenn sich heute der "down" zeigt, nur von der Leidenschaft zu leben, stehe ich dank dieser Anfänge immer wieder auf, diese Zeit in mir im Labor gibt mir Kraft und die Magie, die ich dort entdeckt habe, fasziniert mich immer noch genauso; außerdem habe ich weder mein Pelloch noch meine Durststrecke aufgegeben. Das ist das Bild für mich: Magie.

Ich suche nach verborgenen oder jungfräulichen Welten für meine Landschaften, die oft mit Energie geladen sind, ich werde unkontrolliert von Höhlen, dem U-Boot und dem Ozean, meinen Musen angezogen. Die sich ständig verändernde Welt bietet uns eine unendliche Anzahl von Panoramen, jeden Bruchteil, den das Licht verändert, jeden Tag, jeden Monat, jedes Jahr ... Jahrhunderte. Wie können wir müde werden, die Welt zu erforschen?
Was den Menschen oder das Tier betrifft, so folge ich im Wesentlichen dem, was mir mein Herz sagt, und lasse mich von dem anderen tragen. Ich fotografiere das Porträt gerne ohne jede zeitliche Begrenzung, es ist ein Gespräch zwischen der Person und mir, aber ohne Worte.

Mein Lebensziel ist es, meinen Fall bis zum Ende nicht mehr loszulassen; ständig am "Schreiben" zu kochen... und vor allem zu übertragen !

Nach meiner Ausbildung an der Schule SPEOS im Jahr 2006 mit einem Master-Abschluss in Studio Speciality perfektioniere ich meine Fähigkeiten an der Seite großer Lehrer wie Georges Fèvre, meinem Lieblingsmagier, und Helene Védrènne, die meinen Blick geschärft und mir den Umgang mit Licht beigebracht hat. Beide haben mich gelehrt, zu sehen, bevor wir das schaffen, was wir noch nicht geschaffen haben. Dann öffnete sich eine ganz neue Welt. Ein Profi sein und einer werden. Verdauung. Mich zu entwickeln, weiter zu lernen, mich selbst zu verstehen und mich heute auszudrücken. Aber es ist in ständiger Bewegung, morgen wird mein Bild noch anders sein als heute, denn es bewegt sich mit mir, mit dem, was ich bin!

In meinem täglichen Leben bin ich eher ein Porträtfotograf, und was mich von Anfang an definiert hat, folgt dem Weg eines "Landschaftsfotografen". Das Bild, ob fest oder beweglich, ist für mich ein professionelles Werkzeug, um eine Idee, eine Wahrnehmung, einen Standpunkt umzusetzen, der manchmal sehr persönlich ist; ein freier Geist, der das Leben über alles liebt.

Aus Liebe zum Meer, zur Erde, möchte ich die Schönheit zeigen können, wo der Atem stockt, wo der Planet uns seine Größe anbietet, wo der Mensch es nicht wagt, seine Macht zu enthüllen und sich stärker zu zeigen, wo wir beobachten und verstehen, dass mit Respekt jeder seinen Platz in diesem Leben hat. Lehren aus der Beobachtung dessen ziehen, was uns das Leben schenkt: die Elemente und Emotionen, die Interaktionen, die starken Momente und
das Unerklärliche, die kleinen und unsichtbaren Dinge, die sehr präsent sind, die Hoffnung und die Legierung dieser vollkommenen Natur mit der faszinierenden Komplexität des Menschen.

Vor allem der Wunsch zu sagen, wie wichtig es ist, auf unser Herz zu hören, welchen Weg es auch nimmt.

Ohne jede Beurteilung suggeriert jedes Foto eine Schwingung, um seine Emotion oder diejenige, die er fühlen möchte, zu finden. Für mich sind sie alle in einer Sache verbunden: in einem unendlichen Kreislauf.

Ich wünsche Ihnen eine gute Reise :)

---------------
* WER BIN ICH?
Die Franko-Italienerin, die Fotografin, die Abenteurerin, die Taucherin, der Mensch, die Kamerafrau, die rücksichtslose Weltenbummlerin, die Tochter zweier Musiker, die unersättliche Neugierige, die leidenschaftliche, ein bisschen trashig und explosiv, die völlig verträumte, die schüchterne, die übersensible, die detailverliebte, die Liebhaberin des Ozeans, des freien Elektrons, die offene und treue, die Wanderin in einer Welt, die unendliche Entdeckerin. Natur, Menschlichkeit, Tiere, Entdecken, Treffen, Reisen, Schreiben ... Lehren, assistieren, im Team arbeiten, teilen, helfen, lernen, träumen, lachen und leben ! "

www.claraantonelli.fr
linkedin.com/in/claraantonelli-Fotograf

2016. Into the Top 50 for the REDBULL photographer application . (international contest)
2012. Photographe du mois pour le NATIONAL GEOGRAPHIC France (France)
https://lc.cx/oiQM

2011. Coups de Coeur du jury . Concours photo "Tour du monde des 5 sens" , BEGLOB (France)

2010. PREMIO MARIO per Giovani Artisti 4e edition, Arcos Museo di Arte Contemporanea del Sannio, Benevento (Italy)

2008 . 5e place catégorie Paysage. CANON EOS DEFI (France)

EDITION D'ART

2019 / 2020. Parution du livre en co-écriture avec Fanny Courcier, auteur-écrivain . nousemotions.fr

2014 . Livre d'art "Rien n'est éternel sauf les étincelles" de Christophe Chenebault, en soutien des Indiens Kogis (France/Colombie) .
Composé de 40 photographes dont REZA et Yann Arthus Bertrand
etincelles-lelivre.org

2013 . Illustration de l'album "Adamah" de Do Montebello, chez Frémaux Associés (France)

EXPOSITIONS

2019. The Unfiltered: Portfolio Walk. The VU' gallery, Paris.
(FOTOFEST 2019. Paris)

2014 . Exposition avec la photographe OSSIANE pour le concert et sortie de l'album "Adamah" de Do Montebello
l'Européen, 5 rue Biot, Paris 17, Paris (France)

2012 . Exposition collective itinérante d'art contemporain "Adotta un artista" Comune di Barletta.
organisée dans toute la ville par Cool Tour. Exposition personnelle dans le local 'Carpe Diem' . Exposition de 40 tirages sur les 4 éléments. Barletta, Puglia (Italy)

2009 . Exposition personnelle "Carpediem" . Village Suisse. Galerie 92 . Paris 15e (France)

2006 . Exposition collective SPEOS Paris Photographic Institute, Paris . (France)

2002 . Exposition collective avec 8 photographes et un sculpteur
MJC FLC de Fontainebleau . Tirages argentiques n&b (France)