Johan Hubert

Fotografien

Als überzeugte Naturforscherin begeistere ich mich schon seit meiner Jugend für die wilde Natur, Fauna und Flora. Die Fotografie war für mich das Mittel, um diese bedingungslose Liebe zur Natur auszudrücken. Ich habe aus Büchern gelernt und meine Technik im Laufe der Jahre perfektioniert.

Als Kind wurde ich sehr von National Geographic beeinflusst, deshalb mag ich dokumentarische Bilder, Expeditionen, Abenteuer, Forschung und Wissen über Umwelt und Tiere.

Aber der Künstler in mir kommt nicht umhin, nach dem fantastischen Morgen- und Abendlicht, dem dunklen Licht eines Sturms, einer sternenklaren Nacht, die auf die Milchstraße hinweist, oder einem Reh am frühen Morgen zu suchen. All diese magischen Momente unterstreichen auf wunderbare Weise die Poesie der Natur. Sie zu erleben, eine persönliche Note hinzuzufügen und sie anderen zu zeigen, erfüllt mich mit großer Befriedigung.

Wenn ich mir etwas wünschen müsste, wäre es, dass meine künstlerische Arbeit anderen gefallen würde und ich von meiner Leidenschaft leben könnte.

Une publication dans le National Geographic, ce n'est pas grand chose mais c'est symbolique pour moi.

Pas encore d'exposition.