Michael Portillo

Fotografien

Mit Leidenschaft für das Reisen und ständig auf der Suche nach einem Wechsel der Landschaft reise ich um die Welt, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Von isländischen Gletschern bis zur Wüste von Oman, vorbei an den slowenischen Bergen oder dem mythischen Bali, suche ich ständig nach den authentischsten Erlebnissen. Die Verbindung zwischen Fotografie und Reisen ist für mich so offensichtlich, dass ich mein Motto daraus gezogen habe: "Ich reise zum Fotografieren, so wie ich fotografiere, um zu reisen". Meine Erkundungen in fast 50 Ländern auf 5 Kontinenten waren eine großartige Quelle fotografischer Inspiration, und es ist diese Vision der Welt, die ich durch meine Fotos teilen möchte. Auf Reisen sind die Fotothemen endlos, aber meine Sensibilität gilt der Landschaftsfotografie mit dem Ziel, die Schönheit und Vielfalt der Natur hervorzuheben. Lebensszenen, Porträts von Populationen und sogar Wildtiere sind weitere Elemente, die ich während meiner Erkundungen gerne festhalte. Ob auf Reisen oder in der Fotografie, ich nehme mir gerne die Zeit, nehme mir die Zeit, ein Land zu entdecken, nehme mir die Zeit, eine Fotoserie aufzubauen. So laufen einige meiner Fotoserien seit einigen Jahren, wie "Terres glacées", "Portraits d'Asie (s)" oder "Les Anonymes". Wenn ich nicht berichte, bin ich Fototrainer bei Graine de Photographe, dem Marktführer für Fotokurse in Frankreich, und organisiere in Zusammenarbeit mit Fotoreisen nach Slowenien in Lissabon, im Arcachon-Becken und auf Bali Worldway Photo und Bali Autrement Reisebüros. Alle meine Arbeiten finden Sie auf meiner Website: www.michael-portillo.com

Veröffentlichungen in der französischen und ausländischen Presse (Frankreich Info, La Dépêche, Sciences et Avenir, Népzava, Origo, ...) Finalist des Lorraine Photonature Festival-Wettbewerbs, Kategorie Landschaften, mit "Eishöhle" (März 2020) Mitglied der Fachjury für der Regionalwettbewerb 2020 "Projiziertes Naturbild" von UR 12 des Französischen Verbandes der Fotografie (Februar 2020) Doppelte Auswahl im Wettbewerb des Fotoklubs von Maisons-Laffite zum Thema Lebensszenen mit "Spielen auf den Reisfeldern" "und" Running Sunshine "(Februar 2020) Mitglied der Jury für den" Professional Price "des von Déclic, dem Fotoverband der Wissenschaften Po Bordeaux (November 2018) organisierten Fotowettbewerbs. Auswahl von" Playing in the Rice Fields "von Phototrend Teil von "Beste Kunstfotografien auf ArtPhotoLimited" (Dezember 2017) Doppelte Nominierungen für FAPA 2017, Kategorie Panorama, für "Sandmeer" und "Auf dem Weg zum Gebet" (April 2017) Finalist des Nature Ain Festi-Wettbewerbs val, Kategorie Landschaften, mit "Mont Saint-Michel" (April 2017) Auswahl von "Fischen auf Stelzen" für die MIA Photo Fair 2017 (März 2017) Top 100 im Natural Wonders-Wettbewerb von GuruShots für "Sea of Sand" (Februar 2017) )

Visions d'Asie (s) - 2016 - Saint-Emilion Visions d'Asie (s) - 2017 - Cambes Bordeaux'17 - 2018 - Bordeaux